Buckfast Bienen, Buckfast Brut, Buckfast Volk, Buckfast Wabe

Buckfast. Wie dir die Buckfastbiene Zeit spart und die Erträge steigert.

Es ist der Geheimtipp der Berufsimker…die Buckfastbiene. Deutschland ist nicht mehr nur das Land der Carnica-Biene. Die Stimmen verstummen, welche die Buckfast-Biene als Stecher bezeichnen. Auf die Gefahr das Kreuzungen aus Carnica und Buckfast zu aggressiven Bienenvölkern führen ist mehr Mythos, also bestätigte Wahrheit.

Aber die Buckfastbiene hat weit mehr zu bieten als absolute Friedlichkeit. Es ist ihre Schwarmträgheit und ihr Fleiß, welcher sie gerade für Berufsimker zum muss macht. Denn der Berufsimker ist auf den maximalen Ertrag angewiesen. Zudem ist die genetische Breite der Buckfastbiene viel größer, was sie resistenter gegen viele Bienenkrankheiten macht.

Geschichte der Buckfast-Biene. Eine Tochter der Buckfast abbey und von Bruder Adam

Quelle: Wikipedia. Bruder Adam

Bruder Adam gilt als der Vater dieser Bienenrasse. Er war ein Mönch des englischen Benediktiner-Abtei „Buckfast Abbey“. Da er körperlich nicht stark genug für die Bauarbeiten war, arbeitete er in der Klosterimkerei.

Zu dieser Zeit grassierte in England die Acarapiose (die Tracheenmilbe) und raffte die meisten Völker dahin. Ein weiterer Zufall war, dass zu dieser Zeit durch Ludwig Armbruster die Bienenzüchtungskunde bzw. die Vererbungslehre bei Bienen entdeckt wurde. Nach dieser Lehre ist die Honigbiene sehr anfällig für Inzucht.

Bruder Adam untersuchte die überlebenden Bienenvölker. Eines viel im besonders auf. Es handelte sich immer um eine Kreuzung aus italienischer Biene (Ligustica) und der ansässigen englischen Biene oder um Ligustica Völker.

Fortan versuchte Bruder Adam durch Zucht die Eigenschaften erbfest zu machen. Bruder Adam ist damit der Begründer der Buckfastzucht. Auch integrierte er weitere Rassen in seine Bienenzucht, zuerst eine Französische Königin der Apis melifica melifica und später reiste er durch die ganze Welt um weitere Bienenrassen zu finden, welche er einkreuzen könnte. Dabei sorgte er durch die breite genetische Vielfalt für eine erbfeste Bienenrasse, welche sehr Krankheitsressistent ist. Die anderen Eigenschaften sind die Hohe Ertragskraft und die Schwarmträgheit der Buckfast-Biene. Für Bruder Adam war die erste wichtige Eigenschaft die Tracheenmilbenresistenz.


 

Die wichtigsten Buckfast-Eigenschaften auf einen Blick

Durch die erfolgreiche Zucht der Buckfastimker der letzten Jahre ist diese Bienenrasse absolut friedlich. Je nach Linie sind das aber auch die meisten anderen Bienenrassen. Die besondere Stärke der Buckfastbiene ist die hohe Krankheitsressistenz und die Schwarmträgheit. An die Krankheitsressistenz können andere Rassen kaum herankommen, da die genetische Vielfalt der Trumpf der Buckfastbiene ist. Diese Bienenrasse macht es dem Imker einfacher Schwärme zu verhindern.

Zu den Eigenschaften dieser Biene zählt, das sie im Frühjahr etwas länger als andere Rassen braucht, was jedoch durch Zuchtlinien und Betriebsweise meist ausgeglichen werden kann. Grundsätzlich gilt für diese Rasse, dass die Buckfastbiene auch Anforderungen an die Betriebsweise stellt. Zumindest wenn man alle Potenziale voll ausschöpfen möchte. Große Waben im Brutraum sind hier von Vorteil, da hier das Volk gerne große Brutnester anlegt.

  1. sehr friedlich
  2. extrem Krankheitsressistent
  3. sehr Schwarmträge
  4. große Volksstärke
  5. guter Wabensitz
  6. hohe Honigleistung

 

Buckfast Bienen, Buckfast Honig, Buckfast Volk, Buckfast Wabe

Buckfast Königin mit Bienen auf Wabe. Typisch ist die rotbräunliche Färbung.

Buckfast vs Carnica. Die Entscheidung zwischen Buckfast und Carnica.

In Deutschland müssen wir uns bei der Rasse meist nur zwischen Buckfast und Carnica entscheiden. Zwar gibt es auch andere Rassen wie die dunkle Biene, aber die Rasse möglichst rein zu halten ist schwierig. Letztlich müssen wir uns immer auch an unseren Nachbarimkern orientieren. Zumindest dann wenn wir einfach nur auf die Standbegattung setzen möchten. Sollte die Rasse möglichst rein bleiben, müssen wir etwas mehr Aufwand in der Bienenzucht betreiben.

Der erste Schritt zur Entscheidung ist also, herauszufinden welche Bienenrassen in der Umgebung gehalten werden. Dazu kannst Du im örtlichen Imkerverein nachfragen. Für den Hobbyimker ist es untypisch, jede Bienenkönigin auf eine Belegstelle zu schicken oder die Königinnen gar künstlich zu besamen. Auch jede Königin zu kaufen, wäre übermäßig anstrengend. Das Problem ist also, selbst wenn wir uns für Buckfast bzw. für die Buckfasbiene entscheiden, dann werden wir in ein paar Generationen keine reine Buckfastbiene mehr haben. Es sei den wir haben die Unterstützung vom Buckfastimker oder einer Buckfast-Gemeinschaft in der Nähe. Denn beim Hochzeitsflug paart sich die Bienenkönigin mit den örtlichen Drohnen.

Beim Kaufen von Buckfast oder Carnica halte ich es so. Persönlich kaufe ich gerne Buckfast-Königinnen da ich diese Maßnahme ohnehin durchführe um Inzucht zu verhindern. Eine bessere genetische Breite kann man eigentlich kaum erzeugen. Auch wenn dabei zu bedenken ist, dass Königinnen fremder Rassen etwas schlechter angenommen werden. Dem Mythos das die Vermischung von Buchfastbiene und Carnica Stecher entspringen glaube ich nicht. Ich kann diese Erfahrung auch nicht teilen. Meiner Meinung nach ist es eine Aussage, welche von Carnica-Züchtern in die Welt gesetzt wurde. Es mag ja für die Vergangenheit mal gegolten haben, inzwischen ist es aus meiner Sicht unwahr.

Ohnehin steht in Züchter-kreisen die Behauptung im Raum, dass die Carnica längst nicht mehr reinrassig ist. Zu oft zeigt sie inzwischen Zeichnungen die auf die Buckfastbienen hindeuten. Die Entscheidung Buckfast vs Carnica gerät da oft zu Buckfast vs Carnica-Buckfast-Mischling. Schon oft sind Buckfastimker absichtlich in Belegstellengebiete der Carnica eingedrungen um die Reinzucht zu torpedieren.

Buckfast und Carnica auf einem Stand zu halten ist aus meiner Sicht kein Problem. Zumindest dann, wenn man kein Züchter ist. Ich persönlich halte Buckfast und Carnica auf einem Stand und habe damit bisher keine Problem gehabt. Das dies zu Stechern führt kann ich nicht bestätigen.

Als Berufsimker würde ich mich bei einer Entscheidung zwischen Buckfast und Carnica normalerweise für die Buckfast entscheiden. Aufgrund dessen, dass sie höhere Erträge bringt und einfacherer in der Haltung ist. Auch die Krankheitsressistenz ist hier für mich ausschlaggebend. Natürlich ist dann die Betriebsweise der Imkerei der Buckfast anzupassen. Besonders Vorteilhaft ist die Buckfast in Süddeutschland, wo die größten Erträge aus der Waldtracht kommen.

Unter Umständen ist für Berufsimker aber auch die Carnica vorteilhaft. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die wichtigste Tracht die Frühtracht der Obstbäume ist. Da die Carnica oft eine schnellere Frühjahrsentwicklung hat, kann sie so für Bestäubungsimker interessant sein. Auch sind die Völker etwas kleiner als bei der Buckfast, was ein Vorteil ist, wenn nach Anzahl der Völker bezahlt wird. Durch ihren höheren Schwarmtrieb ist sie etwas besser geeignet um Gelée Royale zu ernten. Allerdings gibt es hierfür noch besser geeignete Bienenrassen.

In der Ressistenzzucht gegen die Varroatose gibt es Programme für beide Bienenrassen. Aus meiner Sicht sind die fortgeschrittensten Programme jedoch bei der dunklen Biene zu finden.

Buckfast vs Carnica die Beute und Betriebsweise als ausschlaggebendes Argument

Genauso wichtig wie die Entscheidung mit welcher Bienenrasse wir imkern, ist die Bienenbeute und das Rähmchen. Wer mit Buckfast imkern möchte, sollte gleich auf Dadantmaß gehen. Zwar ist Deutsch-Normal-Maß möglich, allerdings entspricht es nicht den Optimalbedingungen für die Buckfastbiene. Wer eine Imkerei übernimmt welche auf Deutsch-Normalmaß ausgelegt ist, dem würde ich die Carnica empfehlen.

Auch hier ist bei Buckfast vs Carnica das Equipment der Nachbarimker wichtig für die eigene Entscheidung. Denn es ist einfacher Material von Kollegen aus der Region zu tauschen oder zu kaufen. Auch beim Austausch oder nach-kaufen von Bienenvölkern ist dann kein kompliziertes umsetzen notwendig.

Für die Buckfast ist es auch gut Imker zu kennen, welche sich mit der Betriebsweise auskennen. Es gibt kleine aber feine Unterschiede in der Haltung der Carnica und der Buckfast-biene. Wer gar eine Buckfast-gemeinschaft vor Ort hat, der kann auch gemeinsame Wanderungen und Belegstellen-beschickungen organisieren. Eine Buckfastimkerei in der Nähe ist da von Vorteil.

Fazit zu Buckfast vs Carnica

Aus meiner Sicht landet der Hobbyimker schnell bei eine Mischung aus den Rassen, der so genannten Landbiene. Insofern ist die Entscheidung vor allem für Berufsimker interessant. Und hier gibt die Statistik einen klaren Tipp für die Buckfastbiene ab. Der Hobbyimker kann diesen Weg dann wählen, wenn er ein Buckfast-Gemeinschaft oder einen Buckfast-Verein in der Nähe hat. Das macht es dann auch einfacher Buckfast-Königinnen auf eine Inselbelegstelle zu schicken oder Buckfast-Königinnen zu tauschen.

Die Buckfast-zucht und die verschiedenen Zucht-linien der Buckfastzüchter

Buckfastbiene ist nicht gleich Buckfastbiene. Die Zucht der Buckfastbiene folgt eigenen Gesetzmäßigkeiten. Bei der Zucht ist der Pedigree entscheidend. Was soviel heißt wie Stammbaum oder Zielzuchtwert. Die Schreibweise der Pedigrees geht auf Bruder Adam zurück. Inzwischen wurde die Schreibweise der Pedigrees um die Initialen der Züchter ergänzt.

Dabei finden die Stammbäume von 10 bis 20 Zuchtmüttern Platz auf einer Seite. Du kannst die Verwandschaftsbeziehungen schnell nachvollziehen. Sie werden immer in englisch verfasst.

Hier findest Du ein pdf zum Download, wie die Pedigrees gelesen werden.>>>Buckfast-Niedersachsen Pedigees lesen

einige wichtige Zucht-Linien: 

Linie Buckfast anatolica

Bei der Zucht gibt es dann verschiedene Zuchtlinien. Wie zum Beispiel die Buckfast anatolica. Die Buckfast anatolica (B384) ist eine Linie die auf Bruder Adam zurück geht. Die Bienen schlüpfen hier etwas früher, was ein Vorteil bei der Varroatoleranz ist. Siehe hierzu Varroa-Entwicklung). Die Königin diese Buckfast-linie legt große Nester an. Bei schwacher Tracht bricht sie die Brut nicht sofort ab, weshalb man dann ggf. füttern muss. Reinzuchtkönigin kaufen oder bestellen kannst Du bei der Buckfastimkerei Buckfast-königinnenpower. Eine wichtige Biene der Buckfastimker-Gemeinschaft.

Linie Buckfast Meda

Buckfastvölker der Meda kommen aus der Buckfast-gemeinschaft Friedrichskoog. Sie eignet sich auch für Frühjahrstrachten. Sie geht nicht verschwenderisch mit dem Futter um und ist recht langlebig. Sie ist eine typische Buckfast mit gutem Honigertrag und hohem Sanftmut. Reinzuchtkönigin kaufen oder bestellen kannst Du bei der Buckfastimkerei Buckfast-königinnenpower.

Linie Buckfast-Monticola

Die Buckfast-Monticola -Biene kommt aus Kenia und zeichnet sich durch eine besondere Kälteresistenz aus. Sie verkraftet auch kältere Temperaturen und kommt sogar mit feuchter Witterung zurecht. Daher eignet sie sich für Frühtrachten. Der Schwarmtrieb ist gering, allerdings ist sie noch nicht ganz so sanftmütig. Die Selektion ist hier aber im vollen Gange. Reinzuchtkönigin kaufen oder bestellen kannst Du bei der Buckfastimkerei  Buckfast-königinnenpower.

Buckfast Verband, Buckfast landesverbandWenn Du eine Buckfast-Königin oder einen Buckfast-Ableger oder ein Buckfastvolk kaufen möchtest, ist eine erste gute Anlaufstation die Seite vom Buckfast-Verband >>>www.gdeb.eu

Hier findest Du eine Aufstellung der verschiedenen Landesverbände von Deutschland, wie Bayern, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt-Thüringen, Schleswig-Holstein, Schweiz und Österreich.

 

Buckfast-Bienen kaufen, Buckfast-Königinnen kaufen

Du kannst die Buckfastbienen oder Buckfast-Ableger und Buckfastvölker kaufen, indem du dir die Kleinanzeigen der Imkerzeitschriften ansiehst oder bei Ebay suchst. Bei Ebay gibt es extra Kleinanzeigen. Dort kannst Du zum Beispiel direkt suchen nach Buckfast-Ableger-Zander wenn Du ein spezielles Rähmchenmaß benötigst.

Du kannst sie auch als Buckfast-Paketbienen beziehen unter www.prenzyna.de. Dabei werden die Buckfastbienen als Ableger in einen speziellen Versandkarton gepackt.

Du kannst natürlich auch Buckfast-Zuchtstoff direkt beim Buckfastimker kaufen. Dann kannst Du dir deine Königinnen selber ziehen. So hast du die Möglichkeit zu entscheiden, von welcher Drohne deine Buckfast-Königin begattet wird.

Wer Buckfast-Zuchtstoff kaufen möchte, kann dies auf so genannten Umlarv-Tagen tun. Hier mal ein Link zu den Umlarvtagen von Niedersachsen 2015. Hier kann man Buckfast umlarven und mit nach Hause nehmen. Mit etwas Glück kann man so bei Buckfast umlarven mehrere Buckfast-Linien bekommen.

Wenn wir ein Buckfast-Königin bestellen, müssen wir uns einfach bei einem der Züchter melden und die Buckfast-Königin bestellen. Ich gehe da auch gerne mal die Züchter-liste durch und bestelle nicht nur bei einem Buckfast-züchter. Die Buckfast Bienen und Königinnen können online bestellt werden.

Der Preis für Buckfast-Königinnen unterscheidet sich nicht von anderen Bienen. Der Preis für eine Buckfast-Königin liegt etwa bei 10-20 Euro. Wer beim Züchter kauft, bezahlt natürlich etwas mehr, erhält aber auch eine gesicherte Qualität.

Die Buckfast-Züchterliste

Auf der Buckfast-Züchterliste sind alle Buckfast-Züchter aufgeführt, welche sich an die Kriterien zur Buckfast-Zucht halten. Die Bestellung erfolgt online per Email oder auch per Telefon. Es genügt im Allgemeinen eine formlose Email für eine Bestellung. Dann bekommst Du einen Termin, wann die Königinnen bereit stehen. Du solltest dann die Völker für die neue Königin entsprechend vorbereiten.

Auf der Züchterliste istBuckfast Züchterliste Auszug verzeichnet, was Du erwerben kannst. Zum Beispiel ob Ableger, Zuchtstoff, Bienenvölker oder Kunstschwärme abgegeben werden.

Auch kannst Du entscheiden ob du eine begattete oder unbegattete  Bienenkönigin haben möchtest. Sogar schlupfreife Zellen kannst Du bestellen. Wer eine Buckfast Wirtschaftskönigin haben möchte kann das hier auch angeben. Wer selber züchten möchte benötigt eine Reinrassige Buckfast-Zuchtkönigin vom Buckfast-Züchter. Ich würde habe hier schon verschiedene Buckfast-Weiseln gekauft und würde jederzeit wieder eine Buckfast-Weisel kaufen bei den Züchtern.

Hier gehts zu den Links Züchterliste 2014

Belegstellen für die Buckfastbiene

Belegstellen sind wichtig für die Bienenzucht bzw. die Buckfastzucht. Die Gemeinschaft der Buckfastimker bietet verschiedene Orte an. Der Buckfastverband Niedersachsen bietet Belegstellen für die Buckfastzucht an. Die Drohnen von Langeness und Hooge stehen für 2015 bereit. Bei der Belegstelle Langenss handelt es sich um Drohnen der Linie B410(FF). Bei der Belegstelle Hooge um die Linie B29(HGS). Termine und Prozedere findest Du bei den Links unten (Langeness und Hooge)

Eine Buckfast Inselbelegstelle ist die Belegstelle „Greifswalder Oie“ Es handelt sich die Buckfastbiene der Linie B184(PJ). Von P.Jungels. Auch hier wird die Buckfastzucht von Bruder Adam fortgesetzt, die Inselbelegstelle trägt damit viel zur Gemeinsacht der Buckfastimker bei.

 

Links zu den Belegstellen:

Langeness und Hooge

Buckfast Inselbelegstelle Greifswalder Oie  Kontakt unter: oie@buckfast-mv.de

Wichtige Personen und Buckfastimker und Buckfast-Züchter

Hans Beer

Ist Buckfastimker und Imkermeister aus dem Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg. Er ist der Buckfast-Lehrmeister aus Heideck. Er kennt sich aus mit der Buckfast-Betriebsweise. Er ist Autor des Buches Imkern mit angepasstem Brutraum. Kontakt zu  ihm bekommt man unter imkerei_hans.beer@web.de

Paul Jungels

Auch die Berufsimkerei Jungels bietet Buckfast-königinnen aus eigener Zucht an und ist in diesem Bereich ziemlich bekannt. Er vertritt die Provokante These, dass die Bienenvölker am gesündesten sind, wenn sie viele Drohnen mit verschiedenstem genmaterial haben. Für die Zucht stellt dies aber einen nicht nachvollziehbaren Mix nach sich.

Eugen Neuhauser

Ist einer der wichtigsten Buckfast-Züchter. Viele andere Züchter bauen auf seinem Bienenmaterial auf. Er hält auch verschiedene Vorträge zur Buckfastbiene und Buckfast-Betriebsweise. Er ist Zuchtwart für die Buckfastzucht und einer der wichtigsten Buckfastzüchter aus Österreich.

Stefan Holmer

Ist ein Buckfast-Züchter mit Leib und Seele. Er bietet verschiedene Buckfast-Linien an unter www.buckfast-königinnen-power.de Hier gehts zu seiner Stefan Holmer über mich Seite dort findest du auch seine Kontakt-Daten. Auch 2015 hat er wieder gute Angebote.

Wichtige Links und Informellen zur Buckfast-Biene

Wer eine Bienenzeitung zur Buckfastbiene sucht, muss den Buckfastimkern beitreten. Mitglied werden kannst Du unter www.gdeb.eu

Als Mitglied bekommst Du aktuelles mit der „Der Buckfastimker„. Damit bist du immer auf dem laufenden. Ansonsten finden sich auch Informationen in der ADIZ oder im deutschen Bienenjournal. Weitere Zeitschriften sind der Bienenvater und Bienenwelt.

 

Herzlichen Dank an Bruder Adam für diese tolle Biene und

Viel Freude mit der Buckfastbiene wünscht ImkerpateImkerpate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>>

2 Comments

  • Dr. Werner Langner

    Reply Reply Januar 21, 2018

    Guten Tag,
    ich imkere seit drei Jahren und gehe gelegentlich gern auf Ihre Website, da sie sehr umfassend und informativ ist.
    Allerdings weisen die Texte zahlreiche Rechtschreibfehler und Grammatikverstöße auf, was der Qualität Ihrer ansonsten lobenswerten Seite abträglich ist.
    Sollten Sie in dieser Angelegenheit – auch eventuell im Hinblick auf Ihre Schulungsunterlagen – Unterstützung benötigen, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.
    Eine weitere Website, meine Bienenhaltung betreffend: http://www.bienenhort.de.

    Mit freundlichen Grüßen

    W. Langner

    • Imkerpate

      Reply Reply März 18, 2018

      Danke für das Lob und die Kritik. Ja Rechtschreibung ist sicher nicht meine Stärke. Wenn meine Zeit ein größeres Engagement wieder zulässt, dann versuche ich das zu Verbessern.

Leave A Response To Dr. Werner Langner Cancel reply

* Denotes Required Field